Star Wars: Das Erwachen der Macht ohne digitale Effekte

Eines Vorweg – wer Das Erwachen der Macht noch nicht gesehen hat, sollte hier gar nicht erst weiterlesen. Spoiler Alarm im großen Stil mit einigen der eindrucksvollsten und wichtigsten Szenen. Alle anderen die bereits den Pflichtbesuch im Kino hinter sich haben, können sich zurücklehnen, genießen und vor allem staunen.

So ganz knapp vor den diesjährigen Oscar Nominierungen – die Star Wars dominieren wird, da bin ich mir sicher – gibt es eine kleine Zusammenfassung die aufzeigt wie Das Erwachen der Macht mit und ohne den Einsatz digitaler Effekte im Vergleich aussieht. Ich bin echt beeindruckt, wie viel mit echten Kulissen und innerhalb natürlicher Umgebungen gedreht wurde. Im fertigen Film spürt man das. Alles sieht weitaus realer, plastischer und eben natürlicher aus. Nicht so gekünstelt wie in den Prequel Filmen. Klar, die Weltraum- und Luftschlachten sind alle komplett animiert, niemand würde das heutzutage noch mit Modellen machen aber allein schon die Kulisse des Sternzerstörer Hangars hat mich echt umgehauen.

Poe Dameron im X-Wing Cockpit

Auch das man sich die Mühe macht ein komplettes X-Wing Cockpit zu bauen, da würde ich gerne mal mit Oscar Isaac, dem Darsteller von Poe Dameron tauschen. Wie cool sich das anfühlen muss. Schauspieler müsste man

Jetzt aber genug der Worte, schaut es euch selber an und seid so hin und weg wie ich. Wie bereits erwähnt – Achtung Spoiler!

Da waren die Anwälte von Disney mal wieder schneller. Sämtliche Videos wurden bei Vimeo entfernt. Schade.


Florian

Florian

Designer. Blogger. Sohn. Mein Herz schlägt für Star Wars, Videospiele, Action Toys und gutes Essen.


comments powered by Disqus