Sehen wir Yoda im Han Solo Star Wars Spin-off?

Vor gerade einmal zwei Monaten erschien mit Rogue One: A Star Wars Story der erste Star Wars Spin-off und begeistert Fans wie Kritiker gleichermaßen.

Mit dem noch titellosen Star Wars Spin-off über Han Solo steht bereits der nächste Film aus der Anthology Reihe in den Startlöchern und erste Gerüchte, Spekulationen und Informationen verbreiten sich wie ein Lauffeuer im Netz.

Ein aktuelles Gerücht verspricht ein mögliches Wiedersehen mit einem alten Bekannten, der im Kontext mit dem Han Solo Spin-off bisher noch gar nicht genannt wurde, nämlich mit dem größten Jedi Meister überhaupt – Yoda.

Han Solo trifft auf Yoda

Als George Lucas am Drehbuch von Star Wars Episode III: Die Rache der Sith schrieb, hatte er die Idee den jungen Han Solo mittels eines Cameo-Auftritts in den Film zu integrieren. Die Szene schaffte es seinerzeit allerdings nicht mehr in das fertige Script und wurde verworfen.

In dieser sollte der etwa 10 jährige Han Solo, der sich zu dieser Zeit auf Kashyyyk aufhielt, auf den ebenfalls dort anwesenden Jedi Meister Yoda treffen. In einem kurzen Dialog überbringt Han Solo ihm eine Nachricht in der er von einem Transmitter berichtet, der immer noch Signale aussendet. Yoda erwidert darauf, man könnte sie nutzen um General Grievous ausfindig zu machen.

Scheinbar war die Idee von Erfolg gekränt, denn wer sich noch an Die Rache der Sith erinnert wird wissen das Obi-Wan Kenobi kurz darauf den Auftrag erhielt nach Utapau aufzubrechen um Grievous zu stellen.

Doch warum hielt sich der junge Han Solo überhaupt auf Kashyyyk auf? Nun, ginge es nach dem Entwurf von George Lucas hätte der Wookie Chewbacca den Waisenjungen Han Solo unter seine Obhut genommen und aufgezogen. Dies würde auch die enge Bindung und ihre lebenslange Freundschaft erklären.

Außerdem scheinen sich Chewbacca und Yoda sehr gut zu kennen, schließlich nennt Yoda beim Abschied auf Kashyyyk Chewbacca einen alten Freund und steigt darauf in die kleine Raumkapsel um seinen Schicksal entgegen zu treten und gegen Imperator Palpatine zu kämpfen.

Yoda und Chewbacca auf Kashyyyk in Star Wars Episode III: Die Rache der Sith

Würde es also nach den Entwürfen von George Lucas gehen, wäre ein Treffen zwischen Yoda und Han Solo durchaus möglich gewesen und hätte mit Sicherheit stattgefunden. Und genau dieses aufeinandertreffen könnten wir im Spin-off über Han Solo sehen.

Rogue One Flashbacks

Mit Rogue One wurde erstmalig ein neuer Opener eingeführt, der ganz ohne den ikonischen Lauftext auskommt. Vielmehr sind wir direkt im Geschehen und mitten im Film. In der Eröffnung sehen wir in einer Flashback Szene die junge Jyn Erso um kurz darauf einen Sprung in die Zukunft zu machen, in der sie im imperialen Gefängnis auf Wobani aufwacht.

Jyn Erso im imperialen Gefängnis auf Wobani in Rogue One A Star Wars Story

Man könnte für den Han Solo Spin-off ebenfalls auf diese Art Opener zurückgreifen. In der ersten Szene sehen wir den etwa 10-jährigen Han Solo um ihn kurz darauf als Anfang 20-jährigen wiederzusehen.

Für mich klingt die Idee ganz plausibel, würde noch einmal die Bezüge zu den Klonkriegen und der Prequel Trilogie stärken.

Was denkt ihr darüber? Denkt ihr wir sehen in irgendeiner Form Yoda wieder? Schreibt es mir in die Kommentare und folgt mir bei Facebook.


Florian

Florian

Designer. Blogger. Sohn. Mein Herz schlägt für Star Wars, Videospiele, Action Toys und gutes Essen.


comments powered by Disqus