Scratch Build: INT-4 „Interceptor“ Mini Rig in 1/6th Scale

Zu welchen kreativen Höchstleistungen Star Wars Fans in der Lange sind, haben wir bereits mit dem LEGO Star Wars Lambda Class Shuttle MOC gesehen. Heute habe ich für euch ein ebenso beeindruckenden Scratch Build eines „INT-4 Interceptor“ in 1/6th Scale, das in der Größe ideal zu den Sixth Scale Figuren von Hot Toys oder Sideshow passt.

Kenner „Star Wars Collection“ Mini Rigs

Erstmalig zu „Star Wars Episode V: Das Imperium schlägt zurück“ brachte Kenner die so genannten Mini Rigs raus. Dies waren kleine Fahrzeuge und Raumschiffe, die so nicht in den Star Wars Filmen vorkamen aber durch einen deutlichen Star Wars Look auffielen.

Insgesamt gab es fünf Fahrzeuge, die sich thematisch an „Das Imperium schlägt zurück“ orientierten. Darunter den MLC-3, der einen Rebellenpanzer darstellt den MTV-7, der ein wenig an den AT-AT Walker erinnert und den INT-4 „Interceptor“, der wie eine Mischung aus AT-ST und Snowspeeder aussieht.

Die Mini Rigs der „Star Wars Collection“ von Kenner

Passend zu den 3 3/4" Actionfiguren erfreuten sich die Mini Rigs dank zahlreicher beweglicher Teil hoher Beliebtheit und waren eine hervorragende Ergänzung zu den bekannten Fahrzeugen wie AT-ST, AT-AT oder Snowspeeder.

INT-4 „Interceptor“ Mini Rig

Inspiriert von den Mini Rigs nahm sich Michael von FichtenFoo den INT-4 „Interceptor“ als Vorlage und baute diesen als Scratch Build nach.

Dabei wollte er aber nicht nur eine vergrößerte Kopie des recht kompakten Originals anfertigen sondern dem Projekt noch eine realistischere Note geben.

Anyway… onto the project details. The goal was not only making a larger version of the toy, but to make it look like an actual filming model that the toy would had been based on. So this meant lots of deciphering the sticker and other soft details into the various greeblies and details.

Seine Idee war es, mit dem Scratch Build des INT-4 „Interceptor“ den Look eines Studio Scale Models einzufangen, den man so auch bei den Raumschiffen und Fahrzeugen der Special Effects Profis von ILM findet.

INT-4 „Interceptor“ Scratch Build von vorne

Heckansicht des INT-4 „Interceptor“

Nicht nur optisch ist Michaels Scratch Build absolut beeindruckend sondern auch technisch hat der INT-4 „Interceptor“ einiges vorzuweisen. Darunter fallen unter anderem beleuchtete Antriebe, die durch flackernde LEDs besonders realistisch wirken.

Besonders eindrucksvoll sind allerdings die Flügel, die man mittels einer Vorrichtung runterfahren kann. Richtig genial gelöst, wie ich finde.

Aufgrund der zahlreichen Details und dem erstklassigen Paintjob könnte man wirklich glauben, dass es sich bei dem INT-4 „Interceptor“ um ein echtes Studio Scale Modell handelt.

Einblick in das Cockpit des INT-4 „Interceptor“

Ich denke das liegt vor allem daran, dass Michael bei den Greeblies auf zahlreiche Teile deutscher Militärfahrzeuge des 2. Weltkriegs zurückgriff. Hier sei der am Heck angebrachte Schild genannt, den man an zahlreichen Flak Geschützen aus der Zeit findet.

Das Heck des INT-4 „Interceptor“ im Detail

Für mich stellt der INT-4 „Interceptor“ ein absolut gelungenes Scratch Build dar, der in seiner Qualität zur absoluten Oberklasse gehört. Michael ist es gelungen, den Eindruck zu erwecken als würde das Modell ein nicht genutzter Prototyp sein, der es nicht mehr in den fertigen Film geschafft hat.

Was denkt ihr? Habt ihr auch schon Modelle „from Scratch“ gebaut? schreibt es mir in die Kommentare und folgt mir bei Facebook.


Florian

Florian

Konzeptioner und Consultant. Blogger. Sohn. Mein Herz schlägt für Star Wars, Videospiele, Action Toys und gutes Essen.


comments powered by Disqus