Vor gut vier Tagen ist Rogue One: A Star Wars Story gestartet und auch Mark Hamill, den wir alle als Luke Skywalker kennen hat den Film mittlerweile gesehen. Auf twitter überschlägt er sich geradezu mit Komplimenten zum Spin-Off von Regisseur Gareth Edwards.

Kritiker und Fans sind gespalten

Die Reaktionen der Fans zu Rogue One sprechen eine eindeutige Sprache – die meisten lieben und feiern ihn. Vor allem die intensive Story, beeindruckende Action und die zahlreichen neuen Charaktere werden in höchsten Tönen gelobt.

Dieser Meinung schließt sich nun auch Mark Hamill an und was er vom Film hält sehen wir in zahlreichen seiner Tweets.

Perfekte Besetzung, atemberaubende Action und pausenloser Nervenkitzel fesseln dich von der ersten Sekunde an. Nicht nur ein großartiger Star Wars Film sondern ein großartiger Film an sich. Punkt.

Ich denke mehr Lob kann man von einer Ikone wie Hamill nicht bekommen. Ein wahrer Ritterschlag für Gareth Edwards über den er sich bestimmt mehr als Freut.

Auch Lucas scheint begeistert

Doch nicht nur Mark Hamill bekundet Lobeshymnen auf Rogue One: A Star Wars Story. So heißt es, dass auch George Lucas der Film gefallen haben soll.

Diesem wurde der Film in einer Pressevorführung gezeigt zu der er sich würdigend äußerte. Lucas ließ es sich allerdings nicht nehmen und machte sich den Spaß, dass man doch mehr auf CGI Effekte hätte zurückgreifen können statt aufwendige Sets zu bauen.

Ein kleiner Seitenhieb von ihm in Anspielung auf die zahlreiche Kritik die er seinerzeit für den massiven Einsatz digitaler Effekte innerhalb der Prequel Trilogie erntete.

Ich jedenfalls bin mehr als Begeistert, wie ihr in meiner eigenen Rogue One Kritik nachlesen könnt.

Was denkt ihr über den Film und über die Worte von Hamill und Lucas? Schreibt es mir in die Kommentare und folgt mir bei Facebook.