In den nächsten Wochen und Monaten werden wir von Bandai regelmäßig mit neuen Modellen aus dem Star Wars Universum versorgt. Da wären die Star Wars Prequel Modelle wie Jango Fetts Slave 1 oder General Grievous in 1/12 Scale aus der Character Line. Beide Modelle machen schon jetzt einen super Eindruck und zeigen wie sehr Bandai ins Detail geht.

Auch einige Modelle aus der Original Trilogie kommen in den nächsten Wochen noch auf dem Markt. Hier hätten wir unter anderem das Snowspeeder Two-Pack, das jeweils ein Modell des modifizierten T-47 Speeders im Maßstab 1/48 und 1/144 enthält.

Doch schon lange wünschen sich Star Wars Fans ganz bestimmte Modelle verschiedenster Raumschiffe und vor allem mehr Bausätze im größeren Maßstab 1/72 oder 1/48.

Nun hat der japanische Hersteller reagiert und ein online Survey gestartet an dem jeder Interessierte teilnehmen kann. Eine tolle Sache von Bandai, damit auf die Community zuzugehen und ich bin mir sicher das man sich die gewonnenen Ergebnisse zu Herzen nimmt.

In dem Survey geht es neben der allgemeinen Zufriedenheit mit den Produkten, eben auch um wünsche der Modellbauer.

Doch welche Modelle wünscht sich die Community eigentlich? In den vergangenen Wochen und Monaten, die ich mich schon mit den Modellen von Bandai beschäftige, konnte ich ein paar Tendenzen wahrnehmen. Meine Erkenntnisse will ich hier mit euch teilen.

Mehr Star Wars Kits im größeren Maßstab

Wie schon weiter oben erwähnt sehnt sich die Community prinzipiell nach Bausätzen jenseits der kleinen 1/144. Präferiert werden Raumschiffe in 1/72, wenn nicht sogar in 1/48. Star Wars Fans stehen einfach auf große Modelle ihrer Lieblings Raumschiffe.

Die Chancen für Modelle jenseits der 1/72 halte ich dann aber tatsächlich eher für gering. Zum einen hat Bandai im Laufe der Jahre ein stattliches Portfolio an Modellen in 1/72 aufgebaut und zweitens sind abgesehen vom Snowspeeder und der Moving Edition des X-Wing keine weiteren Bausätze in 1/48 rausgekommen.

Diese Modelle wünscht sich die Community

Die Liste an Raumschiffen, die im Star Wars Universum vorkommen scheint fast unendlich. Alleine die Rebellenflotte vereint unter ihrem Kommando eine Vielzahl unterschiedlichster Raumjänger, Korvetten oder Großkampfschiffe. Beim Imperium sieht es nicht anders aus.

Dennoch gibt es einige Fahrzeuge und Raumschiffe die es Star Wars Fans besonders angetan haben, dazu gehören natürlich der X-Wing und TIE-Fighter, doch auch viele weitere mehr.

TIE Bomber

Für mich eines der gelungensten Designs ever! Der TIE Fighter kommt erstmalig in Star Wars Episode V: Das Imperium schlägt zurück vor und verfolgt den Millennium Falcon durch das Asteroidenfeld in der Nähe des Eisplaneten Hoth.

Der TIE Bomber aus Das Imperium schlägt zurück

Tatsächlich gibt es bis heute, ausgenommen einiger Resin Kits, keinen Bausatz des TIE Bomber. Demnach würde Bandai hier wirklich eine Lücke schließen.

B-Wing

Neben dem A-Wing, X-Wing und Y-Wing gehört der B-Wing zum Standard Arsenal der Rebellen Streitkräfte. Der in seiner Form auffällige und mit schweren Waffen bestückte Raumjäger tauchte zum ersten Mal in Star Wars Episode VI: Die Rückkehr der Jedi Ritter auf und trug maßgeblich zum Sieg der Rebellen bei der Schlacht um Endor bei.

Der B-Wing in der Schlacht um Endor

Wie schon beim TIE Bomber, gibt es vom B-Wing keine adäquaten Bausätze aus Spritzguss. Auch hier würde Bandai zahlreiche Fans glücklich machen und nebenbei einen wahren Top-Seller auf den Markt bringen. Bitte Bandai, tut es! Und bitte bitte in 1/72!

Tantive IV

Die Mutter aller Star Wars Raumschiffe – die Tantive IV. Der schwer bewaffnete Blockade Brecher war das erste Raumschiff überhaupt, das in einem Star Wars Film zu sehen war. Für mich immer noch eines der schönsten Raumschiff-Designs. Ein Hauch 70er Jahre aber gleichzeitig absolut zeitlos.

Prinzessin Leias Blockade Brecher die Tantive IV

Von der Tantive IV gibt es bislang nur ein gigantisches, knapp 70cm großen Resin-Kit, der allerdings mit 400,00 USD kein Schnäppchen und absolut nichts für Anfänger ist.

Sollte Bandai hier einen Bausatz im Maßstab 1/144 rausbringen, wäre dies eine ideale Ergänzung zum Millennium Falcon, der bereits in der Große erhältlich ist.

ARC-170 Starfighter

Zur Abwechslung mal etwas aus der Prequel Trilogie. Der ARC-170 gehört zu den Vorgängern des X-Wings und stellt einen schweren Jäger der Republik dar. In Star Wars Episode III: Die Rache der Sith sieht man ihn in der Schlacht über Coruscant im Kampf gegen die Flotte der Separatisten.

Die ARC-170 Starfighter der Republik im Kampf über Coruscant

Vor einiger Zeit brachte Revell ein Snap-Kit des ARC-170 im Maßstab 1/67 auf dem Markt. Mit einer gelungen Bemalung kann man hier ein ansehnliches Modell erschaffen, ist aber kein Vergleich mit den detaillierten Bausätzen wie Bandai sie herstellt.

Sandcrawler

Zu guter Letzt ein Bodenfahrzeug, denn davon haben wir bisher noch zu wenige. Den Sandcrawler kennen die meisten wohl noch aus Star Wars Episode IV: Eine neue Hoffnung. Mit ihm durchqueren die Jawas die Wüste Tattoines und horten im inneren des wuchtigen Fahrzeugs Droiden und aller samt Schrott.

Der Jawa Sandcraler auf Tatooine in Star Wars Episode IV: Eine neue Hoffnung

Wie schon bei der Tantive IV, gibt es vom Sandcrawler diverse Resin Kits in unterschiedlichen Größen – sogar einen in 1/144.

Ich bin absoluter Fan des Sandcrawlers und Bandai würde es gut tun, dass aktuelle Line-Up um neue Fahrzeuge zu erweitern.

Distribution in Europa

Sollte Bandai tatsächlich einige der genannten Fahrzeuge und Raumschiffe rausbringen, wäre das eine klasse Sache. Doch nach wie vor gibt es einen kleinen Haken an der ganzen Geschichte. Die Verfügbarkeit außerhalb Asiens. Bevor jetzt die ersten aufschreien, natürlich weiß ich das in Zeiten des Internets das alles kein Problem darstellt. Ich selbst bestelle meine Modelle aktuell aus Japan und bisher klappt das auch alles wunderbar.

Allerdings würde ich es sehr begrüßen, wenn Bandai seine Modelle auch innerhalb des europäischen Markts veröffentlicht. In den USA ist dies vor einiger Zeit mittels BlueFin erfolgreich geschehen und US-Amerikaner können seit Anfang des Jahres ohne große Umwege die zahlreichen Star Wars Modelle von Bandai käuflich erwerben.

Ich bin mitunter einfach ein ungeduldiger Mensch und ich glaube da spreche ich vielen anderen aus der Seele, ich möchte die Bausätze von Bandai am liebsten sofort haben und nicht erst nach wochenlanger Wartezeit. Ihr kennt das.

Beteiligt euch!

Abschließen kann ich nur jeden Leser bitten, beteiligt euch an der Umfrage! Schreibt Bandai eure Meinung und Wünsche. Ich bin mir sicher, wir können da was bewegen.

By the way, welche Modelle wünscht ihr euch so? Habe ich vielleicht was ganz wichtiges vergessen? Schreibt es mir in die Kommentare hier oder bei Facebook und hinterlasst mir doch einen Like. Ich freu mich.