Making-Of zu Rogue One’s CGI Charaktere Tarkin und Leia

Für die wohl größte Überraschung im Spin-Off Highlight Rogue One: A Star Wars Story sorgten die digitalen Charaktere von Großmoff Wilhuff Tarkin und Prinzessin Leia.

Die einen finden die mittels CGI Technik kreierten Schauspieler unecht, die anderen großartig. Nun gibt es ein Making-Of über die Entstehung der zwei.

Das Team um John Knoll

Die Sendung NIGHTLINE, die auf dem amerikanischen Sender abc läuft, enthüllte in einem kurzen Making-Of die Arbeit an den digitalen Abbildern, für dessen Entstehung John Knoll und sein Team bei ILM verantwortlich waren.

Die Aufgabe war keine leichte, schließlich galt es zum einen den 1994 verstorbenen Peter Cushing in seiner Rolle als Großmoff Tarkin wieder auf die Leinwand zu bringen. Dazu liegt ein letzter und gleichzeitig einmaliger Auftritt in einem Star Wars Film gut 40 Jahre zurück.

Ähnlich verfahren wurde in der kurzen Szene mit Prinzessin Leia am Ende des Films, die eine junge Carrie Fisher – die erst kürzlich gestorben ist – darstellt.

Peter Cushing als Großmoff Tarking und Guy Henry

Dabei gibt es unter Fans und Kritikern eine hitzige Diskussion ob es wirklich nötig war Guy Henry, der in Rogue One die Figur Tarkins verkörpert ein digitales Gesicht aufzusetzen.

Ich selbst habe mich natürlich über das Wiedersehen mit Tarkin gefreut und war über die Detailtreue des digitalen Tarkins sehr überrascht, hätte aber auch mit Guy Henry als neuer Tarkin gut leben können.

Wie ist eure Meinung dazu? Schreibt es mir in die Kommentare und folgt mir bei Facebook.


Florian

Florian

Konzeptioner und Consultant. Blogger. Sohn. Mein Herz schlägt für Star Wars, Videospiele, Action Toys und gutes Essen.


comments powered by Disqus