DeAgostini: Build Your Own X-Wing – Ausgabe 01 im Review

Vor rund einer Woche starte DeAgostini den Test Run zu Build Your Own X-Wing in UK und bringt damit nach Bau den Millennium Falcon eine weitere Reihe aus dem Star Wars Franchise raus.

Ich habe mir gleich die erste Ausgabe aus Großbritannien bestellt und im Detail angeschaut. Meine Eindrücke dazu erfahrt ihr im ausführlichen Review.

Magazin, Blaupause und Übersicht

Wie es bei DeAgostini üblich ist, liegen auch bei Build Your Own X-Wing wieder zahlreiche Unterlagen der ersten Ausgabe bei.

Um Versandkosten zu sparen fehlen bei mir zum einen die große Pappe auf der alles befestigt ist sowie einige der Flyer und Folder zum Abonnement. Stört aber nicht weiter, denn die wichtigsten Sachen liegen mir vor.

Der Bauplan in Originalgröße

Ja, darauf habe ich mich so richtig gefreut. Der Bauplan von Build Your Own X-Wing in Originalgröße. Ich sag euch, der wird richtig groß!

Der Bauplan in Originalgröße von „Build Your Own X-Wing“

Die Rückseite ist im Gegensatz zu Bau denn Millennium Falcon unbedruckt und dient somit super als Poster zum hinhängen.

Das Magazin

Wie jeder anderen Reihe auch liegt wieder ein Magazin bei, das zum einen interessante Artikel und die Bauanleitung beinhaltet.

Die erste Ausgabe von „Build Your Own X-Wing“

Die Anleitung ist wieder sehr anschaulich gehalten und ist auch für Anfänger sehr leicht verständlich.

Anleitung für den Zusammenbau des X-Wings

Auf der Rückseite sieht wie es in der zweiten und dritten Ausgabe von Build You Own X-Wing weitergeht. Mir scheint es dabei, dass man während des Test Runs zumindest den R2-D2 komplett hat.

Vorschau auf die zweite und dritte Ausgabe von „Build Your Own X-Wing“

Wenn ihr einen ersten Blick auf die komplette Ausgabe werfen möchtet möchtet, schaut ihr am Besten in meinem Artikel zu den offiziellen Facts und dem Website launch. Dort habe ich die Ausgabe als Flipbook verlinkt.

Übersicht der Reihe

Zu guter letzt haben wir noch ein großes Faltblatt, das einige Infos zur Reihe beinhaltet.

Der Series Guide von „Build Your Own X-Wing“

Vor allem die zahlreichen Detailfotos sind sehr schön, denn so bekommt man einen guten ersten Eindruck wie die einzelnen Baugruppen verarbeitet sind.

Inhalte des Series Guide von „Build Your Own W-Xing“

DeAgostini Build Your Own-X-Wing Full View

Besonders das Cockpit fiel mir ins Auge, denn zum einen weisst dies einen hohen Detailgrad auf und ist dazu auch noch mit zahlreichen LEDs beleuchtet.

DeAgostini Build Your Own X-Wing Cockpit

Allerdings sieht es danach aus als sei das Cockpit nicht hundertprozentig Screen Accurate punktet damit aber über eine scheinbar saubere Verarbeitung.

X-Wing Bauteile

Kommen wir zum wichtigsten überhaupt – die Bauteile. Diese sind mit der ersten Ausgabe besonders schön in einem Blister verpackt, der sehr ansprechend wirkt.

DeAgostini Build Your Own X-Wing Packaging Star Wars

Ich bin mir allerdings sicher das man mit den höheren Ausgaben wieder auf die einfach gehaltenen Plastiktüten setzt, wie wir es bereits vom Millennium Falcon kennen.

Kurze Bemerkung am Rande – auf der Rückseite sind die Hinweise und einzelnen Distributionen nur mit Deutschland, Frankreich und Großbritannien angegeben. Scheinbar wird zumindest der Test Run nur in diesen drei ausgewählten Märkten stattfinden.

DeAgostini Build Your Own X-Wing England Frankreich Deutschland Star Wars

Doch schauen wir uns die einzelnen Baugruppen und -Teile im Detail an.

Canopy

Die langgezogene Canopy gehört wohl zu den auffälligsten Merkmalen des X-Wing. Diese besteht aus zwei Bauteilen und lässt sich mittels Gelenk aufklappen.

DeAgostini Build Your Own X-Wing Canopy Star Wars

Tatsächlich bin ich über das Material ein wenig erstaunt, denn dieses ist recht weich und fühlt sich etwas wabbelig an. Kennt ihr diese Waffen aus Weichplastik die früher den Action Figuren beilagen? So fühlt sich die Canopy in etwa an.

Darüber hinaus sieht man deutlich die Auswurfmarken und die abgekappten Überreste vom Gießast.

DeAgostini Build Your Own X-Wing Canopy Innen

Ich hätte hier gedacht das man eine Canopy aus Metall beilegen würde, so wirkt diese echt etwas spielzeugmäßig – schade. Ich hoffe das DeAgostini zum Full Release noch etwas nachbessert.

R2-D2

Der eigentliche Held der gesamten Star Wars Saga darf natürlich nicht fehlen – R2-D2. Dieser liegt als Bausatz im Bausatz bei und wird später hinter dem X-Wing Cockpit seinen Platz einnehmen, wie wir es aus den Star Wars Filmen kennen.

Der kleine Astromechdroide besteht dabei aus mehreren Teilen und in der ersten Ausgabe liegt die vordere Hülle vom Korpus, ein halbes Bein, eine LED samt Verdrahtung und die charakteristische Dome bei.

DeAgostini Build Your Own X-Wing R2-D2

Insbesondere bei der Dome könnte man noch Hand anlegen. Bei meiner Ausgabe sieht man deutlich den Grat vom Spritzguss und die Bemalung könnte etwas sorgfältiger sein.

DeAgostini Build Your Own X-Wing R2-D2 Dome

Insgesamt wirken die Teile solide verarbeitet und mit etwas Arbeit kann man hier eine schöne R2-D2 Replik ausarbeiten.

Laserkanonen

Zu guter letzt gibt es noch die ersten Bauteile für eine der Laserkanonen. Diese besteht aus dem Korpus, zwei Rohren und einem Verbinder. Die Rohre sind dabei aus Metall und der Verbinder sowie der Korpus aus ABS gefertigt.

Die Laserkanonen des X-Wing

Beides verfügt bereits über eine Bemalung samt Weathering. Dieses ist mittels einem leichten Verlauf beim lackieren simuliert.

Der Korpus für die Laserkanonen weisst darauf eine sehr fein ausgearbeitete Panel-Struktur auf und wirkt insgesamt sehr wertig.

Fazit

Wenn ich mir alles anschaue und überlege wie wir damals® mit Bau den Millennium Falcon angefangen haben, denke ich das wir uns bei Build Your Own x-Wing auf dem gewohnten DeAgostini Level in Sachen Qualität und Verarbeitung befinden.

Man bekommt für sein Geld ein soliden Bausatz, mit dem man viel Freude haben kann. Wer hingegen am Ende ein wirkliches Top Modell haben möchte, der kommt nicht drumherum noch eine ganze Menge Zeit, Arbeit und Geld zu investieren.

Ich kann mir jetzt schon vorstellen das wir im nächsten Jahr zahlreiche 3D Teile auf shapeways und eine ganze Reihe zusätzlicher Teile innerhalb der Community sehen werden mit denen man das Modell verbessern kann.

Wenn ihr mehr über Build Your Own X-Wing erfahren und auf dem Laufenden bleiben möchtet, folgt mir bei Facebook und hinterlasst mir einen Kommentar.


Florian

Florian

Designer. Blogger. Sohn. Mein Herz schlägt für Star Wars, Videospiele, Action Toys und gutes Essen.


comments powered by Disqus