DeAgostini: Bau den Millennium Falcon Ausgabe 02

Das Warten hat ein Ende, seit gestern liegt die zweite Ausgabe von Bau den Millennium Falcon beim gut sortieren Zeitschriftenhändler. Selbstverständlich habe ich mir meine Ausgabe schon längst gesichert und genauestens unter die Lupe genommen.

Kleine Bestandsaufnahme

Wie schon bei der ersten, ist auch die zweite Ausgabe wieder großzügig auf einem großen Karton aufgezogen. Macht im Geschäft einfach mehr her und die Wahrscheinlichkeit wächst das Interesse des ein oder anderen zu wecken in die Reihe einzusteigen. Dieses mal liegen, neben des obligatorischen Magazins, Bauteile für das Cockpit, die Rumpfabdeckung für den Quad Laser, der Dejarrik Tisch sowie einige Gerüstteile samt Verbindungsstücken und Schrauben bei. Außerdem noch ein Schraubenzieher um die Verbindungsstücke und den Quad Laser aus der vorigen Ausgabe zu verschrauben. Find ich toll, da vor allem Anfänger gleich loslegen können.

Für mich stellt tatsächlich das Magazin ein echtes Highlight dar. Neben einem sehr lesenswerten Artikel über den Eisplaneten Hoth, den wir alle noch aus das Imperium schlägt zurück kennen und weiteren interessanten Facts zum Falcon, enthält es eine sehr detaillierte Darstellung der Instrumentafel des Cockpits.

Vor allem für diejenigen, die auf den mitgelieferten Sticker verzichten und auf ein mittels 3D Drucker hergestelltes Cockpit zurückgreifen möchten, stellt dies eine großartige Referenz dar.

Anpassungen müssen sein

Alle die sich weitreichender mit dem Bausatz beschäftigen wissen, dass es Unterschiede in der Detaillierung einzelner Bauteile gibt. Dabei hat sich in der Produktion bei der Rumpfabdeckung für den Quad Laser ein kleiner Fehler eingeschlichen. Die Verstrebungen der Kanzel sind falsch platziert und müssen in die Richtige Stellung gedreht werden. Dank YouTube ist dies aber keine große Sache und auch für Anfänger leicht zu beheben. Schaut euch dazu einfach folgendes, klar verständliches Video an. Großen Dank an dieser Stelle an Bernd!

Wer noch Fragen dazu hat oder weitere fachmännische Hilfe benötigt, sollte unbedingt in der Facebook Gruppe DeAgostini Millenium Falcon Deutschland vorbeischauen oder hinterlässt mir einen Kommentar.

Eine gute Ausbeute

Die zweite Ausgabe erfüllt all meine Erwartungen. Ordentlich verarbeitete Bauteile, ein brauchbarer Schraubenzieher und ein mit allerhand interessanten Informationen gefülltes Magazin. Dafür nehme ich den kleinen Wermutstropfen mit der falsch platzierten Verstrebung gerne in Kauf. Warum und wie es überhaupt zu den unterschiedlichen Bauteilen gekommen ist, werde ich noch in einem gesonderten Artikel näher erläutern.

Ich jedenfalls bin hellauf begeistert und kann es kaum erwarten die nächste Ausgabe in Händen zu halten. Wenn ihr immer auf dem neuesten Stand sein wollt, folgt mir doch bei Twitter oder Facebook und hinterlasst mir einen Kommentar. Mich würde interessieren was ihr über die aktuelle Ausgabe denkt.

Bis dahin viel Spaß beim basteln. Möge die Macht mit euch sein.


Florian

Florian

Konzeptioner und Consultant. Blogger. Sohn. Mein Herz schlägt für Star Wars, Videospiele, Action Toys und gutes Essen.


comments powered by Disqus